So funktioniert es im beruflichen Alltag

Wir bieten Ihnen in Ergänzung unserer Trainings ein individuelles Coaching an. Hier unterstützen wir Sie in Ihrem beruflichen Kontext. Wir begleiten Sie bei bestimmten relevanten Tätigkeiten und geben im Anschluss nicht nur ein wertschätzendes Feedback, sondern zeigen Möglichkeiten auf, wie sich interne Abläufe verbessern lassen.

FÜHRUNGSKRÄFTEENTWICKLUNG

Manches geht zusammen einfach besser

In unseren Führungskräftetrainings vermitteln wir den entspannten Umgang zwischen Chef- und Mitarbeiterseite. Schwerpunkte liegen dabei auf dem Zwischenmenschlichen und der meist unbewussten Kommunikation im beruflichen Umfeld. So ergänzen wir das EKu.SAFE Verhaltenstraining um individuelle Führungskräfteentwicklung.

Jedes unserer Trainingsmodule ist als Bestandteil des Führungskräftetrainings auch unabhängig von den anderen Modulen buchbar: Stellen Sie sich das Programm zusammen, das Sie brauchen, wir beraten Sie gerne. Das Schulungsangebot passen wir auf Ihr Unternehmen und die damit verbundenen Bedürfnisse individuell an.

Modul 1 – Persönlichkeit

Wie geht das mit dem richtigen Umgang zwischen Ihnen und Ihren Mitarbeitern? Wie schaffen Sie das notwendige, stressfreie Umfeld dafür? Als Führungskraft lernen Sie, Persönlichkeitstypen mit ihren Denkweisen und Weltbildern einzuschätzen, zu unterscheiden und wertfrei zu akzeptieren.

Inhalte:

  • Sich selbst und andere besser verstehen

  • Persönlichkeitsstile erkennen und einschätzen

  • Stressfreies Umfeld schaffen

Modul 2 – Führen und führen lassen

Die Mitarbeiter an das Unternehmen binden – gar nicht so schwer

„Ich komme mit dem Chef nicht klar.“ Dieser häufig gehörte Satz lässt nicht gerade auf eine hohe Motivation des Mitarbeiters schließen. Schwierig, besonders in Zeiten, in denen ein Mangel an Fachkräften herrscht.

Begegnen Sie Ihren Mitarbeitern auf die richtige Art und Weise. Das Ergebnis: Ein motiviertes Team mit Eigeninitiative und Engagement, das sich auch führen lassen will.

Inhalte:

  • Kompetentes Führen

  • Bindung an das Unternehmen schaffen

  • Unterstützung von Eigeninitiative und Engagement

Modul 3 – Verhaltensstandards

Mehr Sicherheit im Unternehmen verinnerlichen

In Notsituationen geht es oft um Bruchteile von Sekunden. Sinnvoll eingeführte Verhaltensstandards können Unfälle und Fehler vermeiden, nicht selten sogar Leben retten.

Erlerntes und erprobtes Verhalten erleichtert und verkürzt die Entscheidung zwischen richtig und falsch.

Inhalte:

  • Definition und Einführung Verhaltensstandards

  • Umsetzung und Einhaltung

  • Kontrollmaßnahmen

  • Bewertung

Modul 4 – Human Factor

Menschen machen Fehler. Das ist auch erst einmal gut so.

Im besten Fall können Mitarbeiter Fehler einräumen und einen konstruktiven Umgang damit erwarten. Die Implementierung einer professionellen Fehler- und Sicherheitskultur ist entscheidend für die Optimierung der betrieblichen Abläufe sowie nicht zuletzt auch für die Reputation Ihres Unternehmens.

Praktische Übungen und theoretischer Input ermöglichen es erfahrenen Führungskräften, Verhaltensstandards einzurichten und Mitarbeiter zu motivieren, diese einzuhalten.

Inhalte:

  • Definieren von potentiellen Gefahrenpunkten

  • Gemeinsame Entwicklung der nötigen Verhaltensweisen

  • Anwenden und Trainieren der Standards

Modul 4.1 – Patientensicherheit

Eines kann niemand ersetzen: Menschenleben

Im Klinikalltag geht es um den Schutz und die Sicherheit von Patienten und Personal. Um das zu gewährleisten, ist eine effiziente Fehlerminimierung durch sicherheitsgerichtete Verhaltensstandards unumgänglich.

In direkter Zusammenarbeit mit dem Aktionsbündnis Patientensicherheit haben wir entsprechende Übungen in Praxis und Theorie entwickelt. Wir zeigen Wege auf, wie Führungskräfte ihrer Verantwortung für einen sicheren Klinikbetrieb gerecht werden.

Inhalte:

  • Definieren von potentiellen Gefahrenpunkten

  • Gemeinsame Entwicklung der nötigen Verhaltensweisen

  • Anwenden und Trainieren der Standards

Modul 5 – Führungskraft vor Ort

Und was macht Ihr Unternehmen so?

Was passiert im Unternehmen, wie sind die täglichen Abläufe? Wie fühlen sich die Mitarbeiter? Fragen, die Sie nur beantworten können, wenn Sie sich die Zeit nehmen, vor Ort zu sein und sich ein eigenes Bild zu machen.

Vorbildliche Führung ist Grundlage für die Bildung einer Kultur der kritischen Hinterfragung. Anhand des Kaskaden-Coaching-Modells lernen Sie, Ihre Mitarbeiter bei der Anwendung von sicherheitsgerichteten Verhaltensstandards zu bestärken.

Inhalte:

  • Das Kaskaden-Coaching-Modell

  • Unterscheidung Wichtiges und Dringendes

  • Finden von Abweichungen im Sollverhalten

  • Potentiale zur Verbesserung

Modul 6 – Kommunikation

Fehlerquelle Nr. 1 – die Kommunikation

Der Kommunikationswissenschaftler und Psychoanalytiker Paul Watzlawick hat es auf den Punkt gebracht: „Man kann nicht nicht kommunizieren“. Mit anderen Worten, wir alle tun es zu jeder Zeit. Das erklärt wohl auch, warum in der Kommunikation die größten Missverständnisse und Fehlerquellen liegen. Mit manchmal weitreichenden Folgen.

Ein erfolgreicher betrieblicher Ablauf beruht auf der richtigen Kommunikation. Diese kann entscheidend dazu beitragen, die Fehlerquote zu minimieren, Risiken rechtzeitig zu erkennen und so die Sicherheit zu erhöhen.

Inhalte:

  • Aktives Zuhören

  • Sichere Kommunikation

  • Nonverbale Kommunikation

  • Störfaktoren

  • Vollständige Anweisungen

  • Die 4 Ebenen einer Nachricht (nach Schulz von Thun)

Modul 7 – Coaching

Ein Unternehmen ist immer nur so gut wie seine Mitarbeiter. Das richtige Verhalten zu fördern, steht also auf der Liste der To-Dos der Führungskräfte ganz oben. Mit Hilfe unseres Führungskräfte-Coachings lernen Sie zu motivieren und das Beste aus Ihrem Team herauszuholen.

Die größte Aufgabe: Mitarbeiter motivieren

Inhalte:

  • Die Wirkung von positiver und negativer Verstärkung

  • Unterstützung und Motivation von Mitarbeitern

  • Einsetzung von Coaching-Methoden in Betriebsprozessen

Modul 8 – Teamentwicklung

Ihr Team ist Ihr Kapital

Ein gut eingespieltes Team leistet mehr als einzelne Mitarbeiter, die nur ihren ganz eigenen Aufgabenbereich sehen. Gezieltes, modernes Teambuilding ist daher der Schlüssel zur nachhaltigen Verbesserung von betrieblichen Abläufen.

Inhalte:

  • Als Führungskraft den Teamgeist stärken

  • Teamentwicklung

  • Erfolgsfaktoren

  • 5-Phasen-Modell (nach Bruce Tuckman)

Modul 9 – Entscheidungsfindung

Die beste Entscheidung treffen

Unternehmensziele geraten schnell in den Hintergrund, wenn Entscheidungsprozesse zu lange diskutiert werden. Eine analytische Entscheidungsfindung und bewusste Risikowahrnehmung helfen dabei, die richtigen Wege zu gehen.

Inhalte:

  • Fehlentscheidungen vermeiden

  • Zielorientiertes Vorgehen

  • Analytische Entscheidungsfindung

  • Dokumentation von Entscheidungen

  • Das FORDEC-Modell

Modul 10 – Veränderungsmanagement

Das Unternehmen verändert sich? Nur mit Ihrem Team!

Wenn Mitarbeiter nicht in Veränderungsprozesse einbezogen werden, wird es für Führungskräfte schwierig. Um Umstrukturierungen oder Strategiewechsel effizient umzusetzen, brauchen Sie die Akzeptanz und Unterstützung des Teams. Und zwar von Anfang an.

Inhalte:

  • Wie erleben Mitarbeiter Veränderungen – emotionale Reaktionen

  • Die größten Fehler in Zeiten der Veränderung

  • Auf Mitarbeiter zugehen – bei Veränderungen der erste Schritt

INHOUSE-COACHING

Viele Situationen und mögliche Fehlerquellen lassen sich nur vor Ort in Ihrem Unternehmen definieren. Wir begleiten Sie bei Ihren täglichen Arbeitsabläufen und beraten Sie zu Verbesserungsmöglichkeiten. Unser Training mit Ihnen passen wir an Ihre realistischen Arbeitsbedingungen an.